26. U-Boots-Flottille

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 26. wurde im April 1941 als Torpedo-Ausbildungsschule in Pillau aufgestellt. 1945 wurde sie nach Warnemünde evakuiert, wo sie bis Kriegsende verblieb.

April 1941 Befehlshaber der Unterseeboote Pillau
März 1943 Führer der Unterseeboots-Ausbildungs-Flottillen / Befehlshaber der Unterseeboote Pillau
1945 Führer der Unterseeboots-Ausbildungs-Flottillen / Befehlshaber der Unterseeboote Warnemünde

 

2. Flottillenchefs:

April 1941 - Januar 1943 Korvettenkapitän Hans-Gerrit von Stockhausen
Januar 1943 - April 1943 Korvettenkapitän Karl-Friedrich Merten
April 1943 - März 1945 Fregattenkapitän Helmut Brümmer-Patzig
April 1945 - Mai 1945 Korvettenkapitän Ernst Bauer 


3. unterstellte U-Boote:
U-101, U-351, U-37, U-46, U-48, U-52, U-80

 

4. Literatur und Quellen:

Rainer Busch, Hans-Joachim Röll: Der U-Boot-Krieg 1939–1945. Band 2: Der U-Boot-Bau auf deutschen Werften. E. S. Mittler und Sohn, Hamburg

Bodo Herzog: Deutsche U-Boote 1906-1966. Karl Müller Verlag, Erlangen 1996

Walter Lohmann und Hans H. Hildebrand: Die deutsche Kriegsmarine 1939 - 1945, Gliederung - Einsatz - Stellenbesetzung, Verlag Hans-Henning Podzun, Bad Nauheim