Schlachtgeschwader

 

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs am 1. September 1939 bestand mit der II. (Schlacht) / Lehrgeschwader 2 nur eine einzige Schlachtgruppe, ausgerüstet mit 40 Henschel Hs 123. Im weiteren Verlauf des Krieges unterstütze die Gruppe den Einsatz des Heeres bei der Heeres-Nah-Unterstützung. Aus dieser Gruppe ging Anfang 1942 das Schlachtgeschwader 1 mit zwei Gruppen hervor. Um die Jahreswende 1942 / 43 wurde das Schlachtgeschwader 2, ebenfalls mit zwei Gruppen, aufgestellt. Diese waren zunächst mit der Messerschmidt Bf 109, dann mit der Focke-Wulf Fw 190 ausgerüstet. Nachdem im Laufe des Krieges die Rolle der Sturzkampf- und der Schlachtflieger-Verbände die gleiche geworden und die Umrüstung der Sturzkampf-Verbände auf die Focke-Wulf Fw 190 beschlossen worden war, wurden am 18. Oktober 1943 alle Nahkampffliegerverbände (Sturzkampf-, Schnellkampf-, Schlachtflieger- und Panzerjäger-Verbände) in Schlachtflieger umbenannt. Die Umrüstung auf die neuen Flugzeugmuster kamen nicht mehr voll zur Geltung, da der Einsatz zur Unterstützung des Heeres in den letzten Kriegsmonaten durch Versorgungsengpässe, besonders durch Betriebsstoffmangel, mehr und mehr eingeengt wurden.

Schlachtgeschwader 1 Schlachtgeschwader 1 (2) Schlachtgeschwader 2 Schlachtgeschwader 2 (2)
Schlachtgeschwader 3 Schlachtgeschwader 4 Schlachtgeschwader 5 Schlachtgeschwader 9
Schlachtgeschwader 10 Schlachtgeschwader 77 Schlachtgeschwader 101 Schlachtgeschwader 102
Schlachtgeschwader 103 Schlachtgeschwader 104 Schlachtgeschwader 111 Schlachtgeschwader 151
Schlachtgeschwader 152      


Ju 87 G-2 von Oberst Rudel
Quelle: http://www.luftwaffe.at.tf