Pionier-Regimentsstab z.b.V. 620

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab 14465

Der Regimentsstab wird am 26. August 1939 im Wehrkreis XVII aufgestellt. Er wird Heerestruppe aufgestellt. Anfangs wurde der Stab im Polen- und Westfeldzug eingesetzt. Ab dem 27. Februar 1941 wird der Stab in Gebirgs-Pionier-Regimentsstab z. b. V. 620 umbenannt. Er geht dann an die Ostfront. 1942 ist er bei der Heeresgruppe A unter der 17. Armee im Kaukasus im Einsatz. Zum Ende des Krieges ist er bei der 1. Panzerarmee in den Karpathen und in Oberschlesien eingesetzt. 

Für die Ersatzgestellung ist das Pionier-Ersatz-Bataillon 80 in Klosterneuburg, Wehrkreis XVII, zuständig. Ab dem 22. April 1940 war das Gebirgs-Pionier-Ersatz-Bataillon 82 in Salzburg, Wehrkreis XVIII.

Kommandeure: