Kommandeur der Schnellen Truppen XII
Kommandeur der Panzertruppen XII

 

Der Stab wurde am 6. Mai 1942 in Landau, Wehrkreis XII, aufgestellt. Er entstand aus dem Stab vom Schützen-Ersatz-Regiment 12. Der Stab unterstand direkt dem Wehrkreis XII. Am 1. April 1943 wurde der Stab in Kommandeur der Panzertruppen XII umbenannt. Im Dezember 1943 unterstanden dem Stab die Panzer-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung 100, die Panzer-Ersatz- und die Panzer-Ausbildungs-Abteilung 204, das Panzer-Grenadier-Ersatz- und Ausbildungs-Regiment 42 (mit den  Bataillonen 42, 104, 115) und die Panzerjäger-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung 33. Im September 1944 stellte der Stab als Walküre-Einheiten den Stab der Panzer-Brigade 113 und die Kampfgruppen 11/XII und 13/XII auf. Der Stab wird selbst im November 1944 mobil gemacht mit Stab, schwerem Bataillon, Bataillon Ditbern und Abteilung Deist, jeweils mit 3 Kompanien, bzw. Batterien.