Nachschub-Bataillon 542

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab 23995 gestr. 1943

ab 1943 22876 bis 1943

ab 1943 06756

1. Kompanie 25999 gestr. 1943

ab 1943 21964

2. Kompanie 29757 gestr. 1943

ab 1943 16339

3. Kompanie 17303 gestr. 1943

ab 1943 13555

4. Kompanie ab 1943 56746
5. Kompanie ab 1943 57393
6. Kompanie ab 1943 58847

Das Bataillon wurde am 15. August 1939 im Wehrkreis IV aufgestellt. Das Bataillon wurde als Nachschub-Bataillon 542 der Heerestruppe im Armeepaket D wie Dresden zu 3 Kompanien aufgestellt. Zuerst wurde das Bataillon nur als Übungseinheit aufgestellt, aber am 26. August 1939 wurde es endgültig mobilisiert. Das Bataillon wurde zuerst in Polen eingesetzt. 1940 kam das Bataillon auch im Westen zum Einsatz. Ab 1941 bis 1943 unterstand das Bataillon der 6. Armee und wurde bei dieser im Januar 1943 in Stalingrad vernichtet. 1943 wurde das Bataillon durch Umbenennung des Wach-Bataillon 542 unter gleichzeitiger Umgliederung zu 6 Kompanien wieder aufgestellt. Gegen Ende des Krieges stand das Bataillon unter der 6. Armee im Raum Ungarn im Einsatz.

Die Ersatzgestellung vom Bataillon wurde von der Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 4 in Kamenz, Wehrkreis IV, wahrgenommen. 

Kommandeure: