Kriegsgefangenen-Nachschub-Bataillon 579
Kriegsgefangenen-Nachschub-Bataillon Oslo
Nachschub-Bataillon (K) 464

Nachschub-Bataillon 464
(K)

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab 24931 A
1. Kompanie 24931 B
2. Kompanie 24931 C
3. Kompanie 24931 D
4. Kompanie 47557
5. Kompanie  

Das Bataillon wurde am 9. Mai 1942 in Norwegen aufgestellt. Das Bataillon wurde als Nachschub-Bataillon 464 (K) der Heerestruppe zu 4 Kompanien aufgestellt. Dazu verwendete man die die 3. Kompanie vom Nachschub-Bataillon 463 als Stamm. Das Bataillon unterstand dem Armee-Nachschubführer 579 bei der Armee-Norwegen. Deswegen trug das Bataillon anfangs in der Feldpostübersicht die Bezeichnung Kriegsgefangen-Nachschub-Bataillon 579. Nach kurzer Zeit wechselte in der Feldpostübersicht die Bezeichnung zum Kriegsgefangenen-Nachschub-Bataillon Oslo, bevor die endgültige Bezeichnung mit der Nummer 464 in Kraft trat. Im Sommer 1944 trat die 3. Kompanie vom Landesschützen-Bataillon 884 als 4. Kompanie zum Bataillon. Am 1. November 1944 trat die Wirtschafts-Kompanie 579 als 5. Kompanie zum Bataillon.

Die Ersatzgestellung vom Bataillon wurde zuerst von der Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 27  im Wehrkreis VII wahrgenommen. Ab Januar 1943 übernahm die Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 7 ebenfalls im Wehrkreis VII diese Aufgabe.

Kommandeure: