19. Luftwaffen-Sturm-Division

 

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 19. Luftwaffen-Sturm-Division wurde am 1. Juni 1944 in Italien aufgestellt. Sie entstand durch die Umbenennung der Luftwaffen-Felddivision 19 und wurde in Ligurien dem LXXV. Armeekorps zum Küstenschutz im Raum Grosseto zugeführt. Die veränderte militärische Lage erforderte bereits im Juli 1944 eine Unterstellung der Division unter das XIV. Panzerkorps. Es folgten schwere Rückzugsgefechte bis in den Raum Castagneto und Monteverdi, dann durch Mittelitalien über Bolgheri-Cecina, Castellina-Maritima bis Rossignano. In diesen vier Wochen andauernden Rückzugsgefechten wurde die Division restlos zerschlagen. Die verbliebenen Reste wurden nach Viareggio verlegt. Dort wurde die Division am 15. August 1944 offiziell aufgelöst. Die Reste der Infanterie wurden nach Dänemark zur Aufstellung der 19. Grenadier-Division ´verlegt, die Artillerie wurden zur Aufstellung des Artillerie-Regiments 719 verwandt, während die verbliebenen Reste der 20. Luftwaffen-Felddivision einverleibt wurden.

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Juni LXXV Zangen C Italien
Juli XIV 14. Armee C Italien

 

2. Kommandeure:

Generalleutnant Erich Baessler Aufstellung - 1. Juni 1944

Oberst Albert Henze Juni 1944 - Ende

 

3. Gliederung:

Jäger-Regiment 37 (L)

Jäger-Regiment 38 (L)

Jäger-Regiment 45 (L)

Füsilier-Bataillon 19 (L)

Artillerie-Regiment 19 (L)

Panzerjäger-Abteilung 19 (L)

Pionier-Bataillon 19 (L)

Nachrichten-Abteilung 19 (L)

Feldersatz-Bataillon 19 (L)

Divisionseinheiten 19 (L)

 

4. Literatur und Quellen:

Werner Haupt: Die deutschen Luftwaffenfelddivisionen 1941 - 1945, Dörfler Verlag

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. 2. Auflage. Biblio-Verlag, Bissendorf 1979