Luftwaffen-Feld-Division 20

 

Feldpostnummern ab dem 10. Februar 1944: Die Einheiten wurden als Teile der Luftwaffen-Felddivision 20 in der Feldpostübersicht eingetragen. Der Feldgendarmerie-Trupp 1120 wurde bereits am 1. Oktober 1943 eingetragen. Am 14. Februar 1944 wurde dann auch der Lehrstab der Kampfschule der Division eingetragen. Am 2. August 1944 wurde der Lehrstab Kampfschule gestrichen. Am 21. August 1944 wurde die Pionier-Kompanie zur 2. Kompanie vom Pionier-Bataillon 20 (L) umbenannt.

Einheit Feldpostnummer
Kommando 20650
Feldgendarmerie-Trupp 1120 ab Okt/43 51098
Pionier-Kompanie 20 (L) 30739 bis Aug/44
Lehrstab Kampfschule
20. Feld-Division (L)
ab Feb/44 02745 gestr. Aug/44

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 20. Luftwaffen-Felddivision war eine Division der 3. Aufstellungswelle der Luftwaffen-Felddivisionen. Sie wurde am 1. März 1943 auf dem Truppenübungsplatz Munsterlager unter Verwendung des Flieger-Regiments 23 aufgestellt. Dabei entstanden die Luftwaffen-Jäger-Regimenter 39 und 340, das Luftwaffen-Artillerie-Regiment 20, die Luftwaffen-Panzerjäger-Abteilung 20, ein Luftwaffen-Pionier-Bataillon, eine Luftwaffen-Radfahr-Kompanie, eine Luftnachrichten-Kompanie sowie Versorgungstruppen. Nach dreimonatiger Ausbildung wurde die Division nach Dänemark verlegt und in Jütland mit Schwerpunkt Aalborg als Sicherungstruppe eingesetzt. Am 1. November 1943 wurde die Division in das Heer übernommen (Zur Umbenennung der Division in Feld-Division 20 (L) siehe hier). Zum Jahreswechsel 1943/44 wurde die Division in einen Radfahr-Verband umgewandelt und der Truppengattung Schnelle Truppen zugeführt. Die Division wurde bewegliche Reserve des Befehlshabers der deutschen Truppen in Dänemark. Durch die sich zunehmend verschlechternde Lage auf dem italienischen Kriegsschauplatz wurde die Division im Mai 1944 nach Italien verlegt. Dort wurden die ankommenden Teile dem XIV. Panzerkorps zwischen Terracina und San Oliva zugeführt und sofort in schwere Abwehrkämpfe verwickelt.  Am 1. Juni 1944 erfolgte die Umbenennung der Division zur 20. Luftwaffen-Sturm-Division.

 

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
April Befehlshaber der dt. Truppen in Dänemark     Jütland

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar Befehlshaber d. dt. Truppen in Dänemark     Dänemark

 

2. Kommandeure:

Wolfgang Erdmann, Generalleutnant, 1.4. - 5.4.1943

Hermann Vaue, Oberst, 5.4.1943 - August 1943

Robert Fuchs, Generalmajor, August 1943 - 31.10.1943

Wilhelm Crisolli, Generalmajor, 25.11.1943 - 12.9.1944 (gefallen)
 

3. Gliederung:

Luftwaffen-Felddivision 20 1943:

Luftwaffen-Jäger-Regiment 39

Luftwaffen-Jäger-Regiment 40

Luftwaffen-Artillerie-Regiment 20

Panzerjäger-Abteilung der Luftwaffen-Feld-Division 20

Luftwaffen-Pionier-Bataillon 20

Radfahr-Abteilung der Luftwaffen-Feld-Division 20

Luftnachrichten-Kompanie der Luftwaffen-Feld-Division 20

Versorgungseinheiten der der Luftwaffen-Feld-Division 20

Luftwaffen-Felddivision 20 1944:

Jäger-Regiment 39 (L)

Jäger-Regiment 40 (L)

Artillerie-Regiment 20 (L)

Panzerjäger-Abteilung 20 (L)

Pionier-Bataillon 20 (L)

Nachrichten-Abteilung 20 (L)

Divisionseinheiten 20 (L)

 

4. Literatur und Quellen:

Werner Haupt: Die deutschen Luftwaffenfelddivisionen 1941 - 1945, Dörfler Verlag

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. 2. Auflage. Biblio-Verlag, Bissendorf 1979