Kradschützen-Bataillon 38

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab  10518
1. Kompanie  32076 bis Sep/42

ab Jul/42 13007

2. Kompanie 33393
3. Kompanie 34477
4. Kompanie 35605 bis Sep/42

ab Jul/42 04060

5. Kompanie 36644

Aufgestellt am 18. November 1940 im Wehrkreis VIII, durch Umgliederung aus dem III. Bataillon des Infanterie-Regiment 51. Friedensstandort des Bataillons war Bunzlau. Das Bataillon unterstand der 18. Infanterie-Division.

Dem Bataillon wurden am 1. Oktober 1942 die Reste der Aufklärungs-Abteilung (mot.) 18 eingegliedert.

Am 1. Dezember 1942 wurde vom Bataillon eine 6. schwere-Granatwerfer-Kompanie die aber in der Feldpostübersicht nicht zu finden ist aufgestellt.

Das Bataillon wurde dann am 1. April 1943 in Panzer-Aufklärungs-Abteilung 118 umbenannt.

Die Aufgabe der Ersatzgestellung wurde vom Kradschützen-Ersatz-Bataillon 55 wahrgenommen.

Kommandeure: