XVIII. Gebirgskorps (18.)

 

1. Einsatz und Unterstellung

Das XVIII. Gebirgskorps wurde am 1. November 1940 im Wehrkreis VII gebildet. Es entstand dabei durch größere Teile vom XVIII. Armeekorps und durch das Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon II./98. Im Frühjahr 1941 wurde das Generalkommando dann im Balkanfeldzug eingesetzt. Dazu marschierte es mit seinen Truppen in Rumänien und Bulgarien auf. Zuerst absolvierte es dann Angriffskämpfe bei Vevi und eroberte den Klidi-Pass. Danach stieß das Korps auf Ptolemaida vor und führte die Schlacht am Olymp. Danach stieß es dann auf Janina weiter vor. Danach nahm es an der Schlacht bei den Thermopylen und der Eroberung des Pelopones teil. Auch an der Eroberung von Kreta beteiligte sich das Korps. Nach dem Ende der Kampfhandlungen wurde das Generalkommando zur Sicherung auf dem Balkan eingesetzt. Im November und Dezember 1941 war das Korps mit der Wahrung der Geschäfte des Militärbefehlshabers Serbien beauftragt. Anfang Dezember 1942 wurde das Generalkommando herausgezogen und bis zum 18. Mai 1942 direkt dem OKH unterstellt. Danach wurde das Korps dann an den nördlichen Kriegsschauplatz verlegt. Dort absolvierte es dann Stellungskämpfe in Lappland. 1944 kam es dann nach dem Waffenstillstand Finnlands dann auch zu Kämpfen gegen die Finnen an der Rovanemi-Front. Das Generalkommando absolvierte dann Rückzugskämpfe in den finnisch-norwegischen Grenzraum. Ende Januar 1945 wurde das Generalkommando an die Ostfront abtransportiert. Dort wurde es dann in Westpreußen eingesetzt. Zuerst absolvierte es Abwehrkämpfe im Weichsel-Delta und im Raum Stutthof am Frischen Haff. Zum Ende des Krieges wurde das Generalkommando bei den Kämpfen um Danzig eingesetzt.

 

1940

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. November 2. Armee C Heimat

1941

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 2. Armee C Heimat
11. Februar 12. Armee OKH Rumänien
11. März Panzergruppe 1 OKH Bulgarien
26. März XXXX. AK / 12. Armee OKH Griechenland
31. März 12. Armee OKH Griechenland
7. Dezember z. Vfg. OKH Heimat

1942

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar z. Vfg. OKH Heimat
Mai AOK Lappland   Lappland
Juli 20. Geb.Armee   Lappland

1943

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 20. Geb.Armee   Lappland

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 20. Geb.Armee   Lappland

1945

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 20. Geb.Armee   Lappland / Nordnorwegen
Februar 2. Armee Weichsel Westpreußen
April AOK Ostpreußen   Westpreußen

 

2. Kommandierende Generale:

General der Gebirgstruppe Franz Böhme Aufstellung - 10. Dezember 1943

General der Gebirgstruppe Karl Eglseer 10. Dezember 1943 - 23. Juni 1944

General der Infanterie Friedrich Hochbaum 24. Juni 1944 - Kapitulation

 

Chef des Generalstabes:

Oberst i.G. Max Pemsel Aufstellung - 19. April 1943

Oberst i.G. Hugo Sittmann 19. April 1943 - 30. Juni 1944

Oberst i.G. Franz Jais 30. Juni 1944 - 1. März 1945

Oberstleutnant i.G. Kurt Gerber 1. März 1945 - 8. Mai 1945

 

1. Generalstabsoffizier (Ia):

Major i.G. Franz Jais Aufstellung - 22. April 1942

Oberstleutnant i.G. Hans-Georg Faulmüller 28. Mai 1942 - 5. Juli 1943

Hauptmann i.G. Helmut Schuon 5. Juli 1943 - 10. März 1944

Major i.G. Ernst Pickel 10. März 1944 - 25. August 1944

Major i.G. Werner Honeck 25. August 1944 - 20. September 1944

Major i.G. Hans-Georg Biedermann 20. September 1944 - 25. November 1944

Major i.G. Siegfried Engelhardt 25. November 1944 - 15. Februar 1945

Major i.G. Adolf Hurnaus 15. Februar 1945 - Mai 1945

 

3. Gliederung

Korpstruppen:

Arko 109 (bis 1945)

Arko 418 (ab 1945)

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449 und ab 1943 Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 418

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

unterstellte Divisionen (Stichtag):

3. September 1941: 5. Gebirgs-Division, 713. Infanterie-Division, 164. Infanterie-Division

12. August 1942: SS-Gebirgs-Division "Nord", Teile 7. Gebirgs-Division, Teile 163. Infanterie-Division

26. Dezember 1943: 7. Gebirgs-Division, SS-Gebirgs-Division "Nord"

20. Mai 1944: SS-Gebirgs-Division "Nord", Division Kräutler, 7. Gebirgs-Division

16. September 1944: 7. Gebirgs-Division, SS-Gebirgs-Division "Nord", Division z.b.V. 140

1. März 1945: 32. Infanterie-Division, 215. Infanterie-Division

 

1. Januar 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Gebirgs-Division

6. Gebirgs-Division

Pionier-Bataillon 70
Pionier-Bataillon 685

Arko 109

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

21. Januar 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Gebirgs-Division

6. Gebirgs-Division

Artillerie-Regiments-Stab 511

schwere Artillerie-Abteilung 607
II. / Artillerie-Regiment 46

Beobachtungs-Abteilung 34

Pionier-Bataillon 70

Arko 109

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

13. April 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Gebirgs-Division

6. Gebirgs-Division

2. Panzer-Division

72. Infanterie-Division

Infanterie-Regiment 125

Artillerie-Regiments-Stab 511
Artillerie-Regiments-Stab 49

II. / Artillerie-Regiment 54
II. / Artillerie-Regiment 40
II. / Artillerie-Regiment 46
schwere Artillerie-Abteilung 616
schwere Artillerie-Abteilung 607

Beobachtungs-Abteilung 34

Fla-Bataillon 609

Sturmgeschütz-Abteilung 191

8. / Regiment z.b.V. 800 "Brandenburg"

Pionier-Regiments-Stab 685

Pionier-Bataillon 659
Pionier-Bataillon 70
Pionier-Bataillon 46

Arko 109

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

5. Juni 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
5. Gebirgs-Division

6. Gebirgs-Division

164. Infanterie-Division

unbekannt

Arko 109

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

17. Oktober 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
Höheres Kommando LXV

99. leichte Division

Pionier-Regiments-Stab 685

Infanterie-Regiment 125

Arko 109

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

30. November 1941

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
Höheres Kommando LXV

342. Infanterie-Division

113. Infanterie-Division

Pionier-Regiments-Stab 685

I. / Artillerie-Regiment 220

Gruppe Deutscher Donauflottille
1. ungarische Donau-Halbflottille
2. ungarische Donau-Halbflottille

Arko 109

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

25. Juni 1942

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
SS-Gebirgs-Division "Nord"

7. Gebirgs-Division

Beobachtungs-Abteilung 38

Bau-Bataillon 409

Gebirgs-Nachrichten-Abteilung 449

Korps-Nachschub-Truppen 449

 

 

4. Ersatz:

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon I./137 zuständig.