Generalkommando Feldt

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Das Generalkommando Feldt wurde am 4. September 1944 aus dem stellvertretenden Generalkommando des Wehrkreises VI aufgestellt. Aufgabe des Korps war die Sicherung der deutschen Westgrenze am Niederrhein. Zu diesem Zweck waren ihm zwei Divisionen (Division Schmidt und Division Räßler) unterstellt, zudem Luftwaffen-Festungs- und Ersatz-Bataillone. Vom 17. - 27. September 1944 beteiligte sich das neu aufgestellte Korps an den Kämpfen bei Eindhoven um die Groesbeek-Höhen. 

 

1944

Datum Armee Heeresgruppe Ort
4. September     Niederrhein
23. September 1. Fallschirmarmee B Niederrhein
12. November 1. Fallschirmarmee H Niederrhein

 

1945

Datum Armee Heeresgruppe Ort
1. Januar 1. Fallschirmarmee H Niederrhein

 

2. Kommandeure:

4. September 1944 Generalleutnant Kurt Feldt

Dezember 1944 unbekannt

 

3. Gliederung:

23. Oktober 1944

Divisionen Heerestruppen Korpstruppen
Division Schmidt

Division Räßler

Beobachtungs-Abteilung 27

Höherer Pionier-Kommandeur z.b.V. 4

Arko 120

 

4. Literatur und Quellen:

Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939 - 1945; Vierzehnter Band: Die Landstreitkräfte / Die Luftstreitkräfte (Fliegende Verbände) / Flakeinsatz im Reich 1943 - 1945
Kriegsgliederung Korps Feldt vom 28.10.1944 in BAMA RH 24