Ortskommandantur 823
Kreiskommandantur 823

 

Feldpostnummern ab Mitte 1940: Die Einheit wurde als Ortskommandantur (I) 823 in der Feldpostübersicht eingetragen. Am 8. November 1944 wurde der Stab in der Feldpostübersicht gestrichen.

Einheit Feldpostnummer
Stab 31249 gestr. Nov/44

Die Ortskommandantur 823 (OK 823) wurde am 7. August 1940 im Wehrkreis I aufgestellt. Der Stab wurde als Heerestruppe aufgestellt. Nach der Aufstellung wurde der Stab dem Militärbefehlshaber Frankreich unterstellt. Von diesem wurde der Stab im Militärverwaltungsbezirk B eingesetzt. Der Stab wurde in Tours stationiert. Im Frühjahr 1941 wurde der Stab in den Südosten verlegt. Der Stab wurde anfangs in Groß-Betschkerek, in Jugoslawien, stationiert. Dort wurde der Stab ab dem 14. April 1941 dem Militärbefehlshaber Serbien unterstellt. Der Stab wurde später in Petrovgrad, in Serbien, stationiert. Am 2. Mai 1941 wurde der Stab dort in Kreiskommandantur 823 (KK 823) umbenannt. Am 14. Oktober 1941 wurde der Stab aufgelöst.

Für die Ersatzgestellung des Stabes war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 346, später Grenadier-Ersatz-Bataillon 346, zuständig.

Kommandeure: