3. Kavallerie-Division

 

1. Lebenslauf:

Aufgestellt am 1. Januar 1921 nach der Vorschrift des Versailler Vertrages in Breslau. Die Division unterstand dem Gruppenkommando 1 in Berlin. 1930/31 wurde die Kavallerie-Division eine Zeitlang direkt der Heeresleitung unterstellt. Am 1.10.1934 entstand aus der 3. Kavalleriedivision eine ''Leichte Division'' (zeitweise auch als ''Schnelle Division'' bezeichnet). Daraus wurde im Oktober 1935 die 1. Panzerdivision.

 

2. Kommandeure:

Generalleutnant Johannes Koch Aufstellung - 16. Juni 1921

Generalleutnant Eginhard Eschborn 16. Juni 1921 - 1. Oktober 1923

General der Kavallerie Paul Hasse 1. Oktober 1923 - 1. März 1929

Generalleutnant Hans von Viereck 1. März 1926 - 1. März 1929

Generalleutnant Curt Freiherr von Gienanth 1. März 1929 - 1. November 1931

Generalmajor Wilhelm Knochenhauer 1. November 1931 - 1. Dezember 1933

 

3. Gliederung:

1921

13. (Preuß) Reiter-Regiment

14. Reiter-Regiment

15. (Preuß) Reiter-Regiment

16. Reiter-Regiment

18. Reiter-Regiment

April 1934

3. Kavallerie-Brigade

13. (Preuß) Reiter-Regiment

14. Reiter-Regiment

15. (Preuß) Reiter-Regiment

16. Reiter-Regiment

18. Reiter-Regiment