Kampfgeschwader 3

Kg3-1.jpg (12026 Byte)

 

1. Lebenslauf:

Aufgestellt am 1. Mai 1939 mit Stab, II. und III. Gruppe in Heiligenbeil. Die I. Gruppe wurde am 1. März 1940 in Burg aus den beiden bestehenden Gruppen aufgestellt. Die IV. (Erg.)Gruppe wurde im März 1941 aus der Ergänzungs-Staffel des Geschwaders gebildet. Das Geschwader war mit Do 17 und anschließend mit Ju 88 ausgerüstet. Die 14. (Eis)Staffel entstand 1943/44 aus der 9. Staffel des Kampfgeschwaders 1 zur Bekämpfung des feindlichen Eisenbahnverkehrs. Die III. Gruppe wurde im Januar 1944 in I./KG 7 umgegliedert. Die Gruppe wurde durch eine neue III. Gruppe ersetzt, die im Januar 1944 aus der II./KG 51 gebildet wurde. Diese Gruppe wurde zum Einsatz mit der V1 von Westerland aus herangezogen. Im Juli 1944 wurde das Geschwader aufgelöst. Die III. Gruppe wurde erst im Herbst in die I./Kampfgeschwader 53 umbenannt.

 

2. Einsätze:

1939

Das Geschwader flog in derLuftflotte 1 gegen Polen und kam noch im September zur Luftflotte 3 in den Westen.

 

1940

Ab Mai mitder Luftflotte 3 Einsätze gegen Frankreich. Ab August dann bei der Luftflotte 2 und dem II. Fliegerkorps Einsätze gegenEngland aus dem Raum Calais.

 

1941

Fortsetzung der Luftoffensive gegen England bei der Luftflotte 2, ab Juni mit der Luftflotte 2 Einsätze gegen Rußland im Mittel-Sektor. Von Juli bis September waren die II. und III. Gruppe beim VIII. Fliegerkorps zur Luftflotte 1 gegen Leningrad eingesetzt. Am 6. Dezember wurde das Geschwader abgezogen.

 

1942

Im Januar war nur noch die II. Gruppe im Einsatz. Die I. war zur Wiederaufstellung in Münster-Handorf, die III. in Gütersloh. Anschließend Einsätze bei der Luftflotte 1 im Raum Nord-Rußland.

 

1943

Im Januar waren der Stab, II. und III. Gruppe dem Luftwaffen-Kommando Don unterstellt. Ab Februar Rückkehr zur Luftflotte 4 und Einsätze bei den Abwehrkämpfen in Südrußland. Ab August bei der Luftflotte 6 in Mittel-Rußland, ab September nur noch die II. Gruppe. Die I. Gruppe war wieder bei der Luftflotte 4, die III. Gruppe befand sich in der Heimat.

 

1944

Im Januar Einsatz bei der Luftflotte 6 und dem IV. Fliegerkorps. Der Stab, die I. und II. Gruppe lagen in Terespol, die III. Gruppe in Lublin zur Wiederaufstellung. Im April lagen derStab mit I. und II. Gruppe in Baranowitschi, im Juni zur Umrüstung und Auflösung Stab mit II. Gruppe in Burg, I. Gruppe inAltenburg. Die III. Gruppe lag als V1-Träger im Februar in Schleswig.

 

 

KG3-1.jpg (25697 Byte) KG3-2.jpg (20916 Byte)
Ju 88 A des KG 3 Ju 88 A des KG 3

3. Kommandeure:

Stab

KG3Stab-1.JPG (7874 Byte)

Stab KG 3

Geschwaderkommodore:

Oberst Wolfgang von Chamier-Glisczinski, 1. Mai 1939

Oberst Heinrich Conrady, September1941

Oberst Erich Rathmann (i.V.), 1942

Major Jobst-Hinrich von Heydebreck, November 1942

OberstLt Walter Lehwess-Litzmann, Januar 1943

Major Fritz Auffhammer, 23. September 1943

 

I. Gruppe

2KG3-1.jpg (8234 Byte)

2./KG 3

Gruppenkommandeure:

Oberstleutnant Gabelmann, 1940

Major Heinze, 1941

Oberstleutnant Fridtjof Pasquay, unbekannt - 25. November 1941

 

II. Gruppe

IIkg3-1.jpg (10775 Byte)

II. KG 3

Gruppenkommandeure:

Major Munske, 1939

Oberst Jahn, 1940

Hauptmann Pilger, 1940

Hauptmann Kurt Peters, 1941 - 21. Dezember 1941

Major Waldemar Krüger, unbekannt  - 22. Mai 1942

 

III. Gruppe

7kg3-1.jpg (6760 Byte)        8kg3-1.jpg (6230 Byte)        9kg3-1.jpg (6119 Byte)

7./KG 3                                 8./KG 3                                 9./KG 3

Gruppenkommandeure:

Oberstleutnant Neuhüttler, 1939

Major von Kunowski, 1940

Hauptmann Rathmann, 1940 - 1941

Major Wladimir Graowaes, unbekannt - 1. Dezember1941

Hauptmann Ernst-Wilhelm Ihrig, unbekannt - 30. November 1942

Hauptmann Siegfried Jungklaus, unbekannt - 22. April 1943

 

IV. Gruppe

IVKG3-1.jpg (10574 Byte)

IV./KG 3

Gruppenkommandeure:

unbekannt