Infanterie-Division Wahn

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die Infanterie- (Schatten-) Division Wahn wurde am 17. Januar 1944 auf dem Truppenübungsplatz Wahn im WK VI als Schattendivision der 24. Welle aus der 182. Reserve-Division aufgestellt. Am 28. Februar sollte die Division der Heeresgruppe A zugeführt werden, mit Befehl vom 16. März wurde die Division dann aber zur Vollauffrischung der 331. Infanterie-Division verwandt. Der Stab bildete den Stab der 70. Infanterie-Division.

 

2. Kommandeure:

 

3. Gliederung:

Grenadier-Regiment Wahn 1

Grenadier-Regiment Wahn 2

Artillerie-Abteilung Wahn

Pionier-Bataillon Wahn

 

4. Literatur und Quellen:

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 14. Die Landstreitkräfte. Namensverbände. Die Luftstreitkräfte. Fliegende Verbände. Flakeinsatz im Reich 1943–1945. Biblio-Verlag, Bissendorf 1980

Burkhardt Müller-Hillebrandt: Das Heer. 1933–1945. Band III. Der Zweifrontenkrieg. Das Heer vom Beginn des Feldzuges gegen die Sowjetunion bis zum Kriegsende. S. 228 f.