709. Infanterie-Division

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Aufgestellt am 2. Mai 1941 als bodenständige Division der 15. Welle aus den Ersatztruppen des Wehrkreises IX.

Die Division wurde auf der Halbinsel Cotentin zerschlagen und ging am 30. Juni 1944 in Cherbourg verloren. Sie wurde am 26. Juli 1944 formell aufgelöst.

 

1941

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Mai in Aufstellung     WK IX
Juni XXV 7. Armee D Bretagne

 

1942

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar XXV 7. Armee D Bretagne
Dezember LXXXIV 7. Armee D Normandie

 

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LXXXIV 7. Armee D Normandie

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LXXXIV 7. Armee D Normandie
Mai LXXXIV 7. Armee B Normandie

 

2. Divisionskommandeure:

3. Mai 1941 Generalmajor Arnold von Beßel

15. Juli 1942 Generalleutnant Albin Nake

15. März 1943 General der Artillerie Curt Jahn

1. Juli 1943 Generalmajor Eckkard von Geyso

12. Dezember 1943 Generalleutnant Karl-Wilhelm von Schlieben

 

3. Gliederung:

709. Infanterie-Division 1941:

Infanterie-Regiment 729

Infanterie-Regiment 739

Artillerie-Abteilung 669

Divisionseinheiten 709

 

709. Infanterie-Division 1944:

Festungs-Grenadier-Regiment 729

Festungs-Grenadier-Regiment 739

Grenadier-Regiment 919

Artillerie-Regiment 1709

Pionier-Bataillon 709

Divisionseinheiten 709