321. Infanterie-Division

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Aufgestellt am 16. Dezember 1940 als bodenständige Division der 13. Welle im Raum Braunschweig im WK XI aus Einheiten der 267. Infanterie-Division und der 295. Infanterie-Division.

Mit Verfügung vom 21. Oktober 1942 wurde die Division in eine Angriffs-Division umgegliedert und im Januar 1943 nach Mittel-Rußland verlegt.

Die Division wurde am 2. November 1943 bei der 9. Armee bis auf eine Divisionsgruppe 321 aufgelöst.

 

1940

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Dezember in Aufstellung     WK IX

1941

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar in Aufstellung     WK XI
Mai XXXVII 15. Armee D Boulogne

1942

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar XXXVII 15. Armee D Boulogne
Juni LXXXI 15. Armee D Boulogne (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)
Dezember z. Vfg. Abtransport D Boulogne (Lagekarte)

1943

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LVI 4. Armee Mitte Shisdra
September LV 9. Armee Mitte Brjansk, Rogatschew (Lagekarte) (Lagekarte) (Lagekarte)

 

2. Divisionskommandeure:

15. Dezember 1940 Generalleutnant Ludwig Löweneck

16. November 1942 Generalleutnant Wilhelm Thomas

22. August 1943 Generalleutnant Kurt Sievers

23.September 1943 Generalmajor Georg Zwade

 

3. Gliederung:

Infanterie-Regiment 588

Infanterie-Regiment 589

Infanterie-Regiment 590

Artillerie-Regiment 321

Pionier-Bataillon 321

Feldersatz-Bataillon 321

Panzerjäger-Abteilung 321

Aufklärungs-Abteilung 321

Divisions-Nachrichten-Abteilung 321

Divisions-Nachschubführer 321