232. Infanterie-Division

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Aufgestellt am 26. Juni 1944 durch den WK IX als bodenständige Division 27. Welle auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken. Der Stab kam von der Schatten-Division Wildflecken.

Die Division geriet zwischen Brescia und Mailand in amerikanische Gefangenschaft.

 

1944

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
August z. Vfg. AA Ligurien C Genua
September Lombardia AA Ligurien C Genua
November LI 14. Armee C Apennin

 

1945

Datum Armeekorps Armee Heeresgruppe Ort
Januar LI 14. Armee C Apennin, Po

 

2. Divisionskommandeure:

26. Juni 1944 Generalleutnant Eccard Freiherr von Gablenz

 

3. Gliederung:

Grenadier-Regiment 1043

Grenadier-Regiment 1044

Grenadier-Regiment 1045

Divisions-Füsilier-Bataillon 232

Artillerie-Regiment 232

Pionier-Bataillon 232

Panzerjäger-Abteilung 232

Feldersatz-Bataillon 232

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 232

Kommandeur der Infanterie-Divisions-Nachschubtruppen 232

 

4. Literatur und Quellen:

Heinrich Boucsein: Bomber, Jabos, Partisanen - Die 232. Infanterie-Division 1944/45 in Italien, Vowinckel, 2000

 

Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen SS im Zweiten Weltkrieg 1939-1945, Band 8: Die Landstreitkräfte Nr. 201-280, 2. Auflage, Osnabrück 1973