Infanterie-Ersatz-Bataillon 97
Infanterie-Ausbildungs-
Bataillon 97
Grenadier-Ersatz-Bataillon 97
Grenadier-Ausbildungs-
Bataillon 97
Grenadier-Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon 97

 

Feldpostnummern ab dem 22. April 1945: Das Bataillon wurde als Grenadier-Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon 97 in der Feldpostübersicht eingetragen.

Einheit Feldpostnummer
Stab 58180 A
1. Kompanie 58180 B
2. Kompanie 58180 C

Das Bataillon wurde am 26. August 1939 in Eger, Wehrkreis XIII, aufgestellt. Das Infanterie-Ersatz-Bataillon 97 unterstand der Division 193 und stellte den Ersatz für die 46. Infanterie-Division. Am 1. Oktober 1942 wurde das Bataillon in je ein Infanterie-Ersatz-Bataillon 97 und ein Infanterie-Ausbildungs-Bataillon 97 geteilt. Beide Bataillone wurden am 7. November 1942 zum Grenadier-Ersatz-Bataillon 97 bzw. Grenadier-Ausbildungs-Bataillon 97 umbenannt. Zum Zeitpunkt der Umbenennung befand sich das Ersatz-Bataillon in Jermer und das Ausbildungs-Bataillon war in Josefstadt ebenfalls im Protektorat Böhmen und Mähren stationiert. Das Ausbildungs-Bataillon wurde am 13. Dezember 1943 zur Bildung der 271. Infanterie-Division an den Oberbefehlshaber West abgegeben. Das Ersatz-Bataillon wurde mit 2 Kompanien im April 1945 als Grenadier-Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon 97 mobil.

Kommandeure: