Grenadier-Regiment 131

 

Aufgestellt am 15. Oktober 1942 durch die Umbenennung des Infanterie-Regiments 131 und der 44. Infanterie-Division unterstellt. Im Januar 1943 in Stalingrad vernichtet.

Neu aufgestellt am 1. April 1943 in Belgien aus dem verstärkten Grenadier-Regiment 888. Im Herbst 1943 wurde das III. Bataillon an das Grenadier-Regiment 955 abgegeben und ersetzt. Am 28. August 1944 bildete das I. Bataillon das Granatwerfer-Bataillon 44, das II. und III. Bataillon wurde I. und II. Bataillon.

 

Literatur und Quellen:

Lamprecht/Jaus/Dettmer: Ergänzungen zur Divisionsgeschichte (der 44. ID) Teil 2: Verlustliste 1939 - 1945 Inf.Rgt./Gren.Rgt. 131, Ainring 1975

 

Friedrich Dettmer: Ergänzungen zur Divisionsgeschichte (der 44.ID) Teil 3: Stellenbesetzungen I.R. - G.R. 131 von 1938 bis 1945, Sankt Augustin 1987