Flugzeugführerschulen A/B

 

Die Flugzeugführerschulen A/B vermittelten den angehenden Piloten das theoretische Wissen in Flugzeugkunde, Motorenkunde, Werkstoffkunde, Strömungs- und Bewegungslehre, Wetterkunde, Luftgeographie, Navigation usw für die Führung von Luftfahrzeugen der Zulassungsklassen A1 bis B2. Entsprechend setzt sich der Flugzeugpark aus Flugzeugen dieser Kategorie zusammen:

A1 Leichtflugzeuge und einzelne Klemm L 20
A2 / Land Albatros L 101, Bü 131, Bü 133, Bü 181, Fw 44, He 72, Kl L 25, Kl L 26, Kl 32, Kl 35
A2 / See ---
B1 / Land Ar 65, Ar 66, Ar 68, Ar 76, Ar 96, Fi 156, Fw 56, Go 145
B1 / See He 42, He 60, He 114
B2 / Land Fw 58, He 70, Ju F 13, Ju W 33, Ju W 34, Si 204
B2 / See Ju W 33, Ju W 34

Mit Fortdauer des Krieges wurde den Schulen zudem einiges an erbeutetem Flugzeugmaterial zugewiesen.
Nach Beendigung der Ausbildung wurde der Luftwaffen-Flugzeugführerschein (LF) ausgestellt. Dieser berechtigte zur weiteren Ausbildung an den Fliegerwaffenschulen oder an den C-Schulen. 

Es existierten selbständige Flugzeugführerschulen (1-10 und ab 110) sowie Flugzeugführerschulen, die den Ausbildungsfliegerdivisionen unterstellt waren.

Die Ausbildungszeit betrug 11-12 Monate, wobei in den Jahren 1942/43 eine Ausbringung von 30 fertig ausgebildeten Flugzeugführern pro Monat angestrebt wurde. Das Stammpersonal bestand aus 400 - 500 Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften sowie Wehrmachtsbeamte. Einem Großteil der Schulen wurde bei Beginn des Rußlandfeldzuges befohlen, Kurier- und Verbindungsstaffeln aufzustellen. Diese Staffeln wurden anschließend im Osten bei einzelnen AOKs, Heeresgruppen, Luftflotten und ähnlichen Kommandostellen eingesetzt und kehrten teilweise nach Personalaustausch mit Frontverbänden wieder an die Schulen zurück. 

 

FFS A/B 1 FFS A/B 2 FFS A/B 3 FFS A/B 4
FFS A/B 5 FFS A/B 6 FFS A/B 7 FFS A/B 8
FFS A/B 9 FFS A/B 10 Sch. / FAR 11 Sch. / FAR 12
Sch. / FAR 13 Sch. / FAR 14 Sch. / FAR 21 Sch. / FAR 22
Sch. / FAR 23 Sch. / FAR 24 Sch. / FAR 31 Sch. / FAR 32
Sch. / FAR 33 Sch. / FAR 41 Sch. / FAR 42 Sch. / FAR 43
Sch. / FAR 51 Sch. / FAR 52 Sch. / FAR 53 Sch. / FAR 61
Sch. / FAR 62 Sch. / FAR 63 Sch. / FAR 71 Sch. / FAR 72
Sch. / FAR 63 Sch. / FAR 71 Sch. / FAR 72 Sch. / FAR 82
FFS A/B 110 FFS A/B 111 Sch. / FAR 112 FFS A/B 113
FFS A/B 114 FFS A/B 115 FFS A/B 116 FFS A/B 117
FFS A/B 118 FFS A/B 119 FFS A/B 120 FFS A/B 121
FFS A/B 133 FFS A/B 123 FFS A/B 124 FFS A/B 125
FFS A/B 126