Feldeisenbahn-Werkstätten-Amt 2
Feldeisenbahn-Werkstätten-Abteilung 2


Das Feldeisenbahn-Werkstätten-Amt 2 wurde Ende März 1941 mit der Feldpostnummer 42805 in die Feldpostübersicht eingetragen. Am 23. März 1942 erfolgte die Umbenennung unter Beibehaltung der Feldpostnummer in Feldeisenbahn-Werkstätten-Abteilung 2.

 

Das Feldeisenbahn-Werkstätten-Amt 2 wurde am 16. März 1941 in Wetzlar, Wehrkreis IX als Heerestruppe aufgestellt und bei der Feldeisenbahn-Direktion 2 eingesetzt. Am 23. März 1942 wurde es in die Feldeisenbahn-Werkstätten-Abteilung 2 umbenannt, Sommer 1944 befand sich die Abteilung im Raum Braila und Arad und war Ende 1944 und 1945 in Budapest bei der Transport-Gruppe-Süd im Einsatz. Die Einheit ging in der Steiermark in russische Kriegsgefangenschaft.

 

Ersatztruppenteil für die Abteilung war das Infanterie-Ersatz-Bataillon 471 in Butzbach, Wehrkreis IX, ab 1. Juli 1944 durch die Feldeisenbahn Ersatz und Ausbildungs-Abteilung Zeitz, Wehrkreis IV.

Kommandeure:

 

Quellen:

Georg Tessin: Verbände und Truppen der Deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945. Band 1. Die Waffengattungen - Gesamtübersicht. 2. Auflage. Biblio-Verlag, Bissendorf 1973
Kannapin, Norbert: Die deutsche Feldpostübersicht (3 Bd.), vollständiges Verzeichnis der Feldpostnummern, Biblio-Verlag (1980)

Klaus Böhm: Feldpostübersicht Teil I, 1.Auflage 1999, Eigenverlag

Klaus Böhm: Kenn-Nummern der Feldpostämter 1939 – 1945, 1. Auflage 1997 Eigenverlag