Divisionseinheiten der 46. Infanterie-Division / 46. Volks-Grenadier-Division

 

Feldersatz-Bataillon 46

Aufgestellt am 26. August 1939 für die 46. Infanterie-Division. Im Januar 1940 wurde das Bataillon in das Infanterie-Regiment 330 eingegliedert. Am 21. Februar 1941 wurde das Bataillon neu aufgestellt. Am 3. August 1941 erneut aufgelöst. In der Folge erneut mehrfach aufgestellt und aufgelöst. Im April 1945 wurde das Bataillon in
Feldersatz-Bataillon 114 umbenannt.

 

Panzerabwehr-Abteilung 52

Aufgestellt am 26. August 1939 in Straubing. Bei Kriegsbeginn wurde die Abteilung vorübergehend durch die 3. / MGK 47 auf vier Kompanien verstärkt. Am 16. März 1940 wurde die Abteilung in
Panzerjäger-Abteilung 52 umbenannt.

 

Aufklärungs-Abteilung 46

Aufgestellt am 26. August 1939 in Fürstenwalde durch das Kavallerie-Regiment 9. Am 14. Februar 1940 wurde die Reiterschwadron an das Reiter-Regiment 1 abgegeben und am 27. April 1940 ersetzt. Die schwere Schwadron wurde an das Schützen-Regiment 13 abgegeben und erst 1941 ersetzt. Am 2. April 1942 wurde die Abteilung in
Radfahr-Abteilung 46 und am 1. April 1943 wieder in
Aufklärungs-Abteilung 46 umbenannt. Die Reiter-Schwadron trat am 23. März 1943 zum Kavallerie-Regiment Süd. Im Januar 1944 wurde die Abteilung in
Divisions-Füsilier-Bataillon (A.A.) 46 umbenannt. Im Mai 1944 vernichtet und im Juni 1944 neu aufgestellt.

Ersatztruppenteil war die Aufklärungs-Ersatz-Abteilung 3.

 

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 76

Aufgestellt am 24. November 1938 in Karlsbad.

 

Infanterie-Divisions-Nachschubführer 46

Aufgestellt am 24. August 1939. Am 6. November 1942 in
Kommandeur der Infanterie-Divisions-Nachschubtruppen 46 und am 1. September 1944 in
Divisions-Versorgungs-Regiment 46 umbenannt.

 

Verwaltungsdienste 46

 

Sanitätsdienste 46

    1. / Sanitäts-Kompanie 46

    2. / Sanitäts-Kompanie 46

    1. / Krankenkraftwagenzug 46

    2. / Krankenkraftwagenzug 46

    Feldlazarett 46

 

Veterinärkompanie 46