Divisionseinheiten der 305. Infanterie-Division

 

Feldersatz-Bataillon 305

Aufgestellt im Dezember 1943 mit fünf Kompanien für die 305. Infanterie-Division.

 

Panzerjäger-Abteilung 305

Aufgestellt am 20. November 1940 im Raum Ravensburg aus dem Stab der Panzerjäger-Abteilung 296 mit einer Panzerjäger-Kompanie und einer Radfahr-Schwadron. Am 9. März 1942 wurde eine weitere Panzerjäger-Kompanie gebildet. Die Abteilung wurde im Januar 1943 in Stalingrad vernichtet.
Neu aufgestellt im Sommer 1943 in Frankreich mit drei Kompanien.

Ersatztruppenteil war die Panzerjäger-Ersatz-Abteilung 5.

 

Aufklärungs-Abteilung 305

Aufgestellt im April 1943 in Frankreich mit vier Kompanien aus den Radfahr-Schwadronen 879 und 880. Am 26. Juli 1943 wurde die Abteilung in
Divisions-Füsilier-Bataillon 305 umbenannt.

Ersatztruppenteil war die Aufklärungs-Ersatz-Abteilung 18.

 

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 305

Aufgestellt am 16. März 1942 aus der Nachrichten-Kompanie 305. Die Abteilung wurde im Januar 1943 in Stalingrad vernichtet.
Neu aufgestellt am 1. April 1943 in Frankreich.

Ersatztruppenteil war die Nachrichten-Ersatz-Abteilung 25.

 

Infanterie-Divisions-Nachschubführer 305

Aufgestellt am 23. Dezember 1940. Am 15. Oktober 1942 in
Kommandeur der Infanterie-Divisions-Nachschubtruppen 305 umbenannt. Die Einheit wurde im Januar 1943 in Stalingrad vernichtet.
Neu aufgestellt Am 1. April 1943 in Frankreich und am 1. September 1943 in
Versorgungs-Regiment 305 umbenannt.

Ersatztruppenteil war die Kraftfahr-Ersatz-Abteilung in Villingen.

 

Verwaltungsdienste 305

 

Sanitätsdienste 305

    Sanitätskompanie 305 (besp.)

    Krankenkraftwagenzug 305

 

Veterinär-Kompanie 305