Divisionseinheiten der 225. Infanterie-Division

 

Feldersatz-Bataillon 225

Aufgestellt am 15. Juli 1943 mit drei Kompanien für die 225. Infanterie-Division.

 

Panzerabwehr-Abteilung 225

Aufgestellt am 26. August 1939 durch den Landwehr-Kommandeur Hamburg. Am 1. April 1940 in
Panzerjäger-Abteilung 225 umbenannt. Ende 1940 wurde die 2. und 3. Kompanie an die Panzerjäger-Abteilungen 11 und 240 abgegeben. Der verbleibende Stab wurde am 5. November 1940 mit der 1. Kompanie der 319. Infanterie-Division unterstellt und am 19. Juni 1942 zur Panzerjäger-Abteilung 450.
Neu aufgestellt am 19. Juni 1942 als Panzerjäger- und Aufklärungs-Abteilung 225 aus der Panzerjäger-Abteilung 332. Am 9. August 1942 in
Schnelle Abteilung 225 umbenannt. Am 30. Januar 1943 in
Panzerjäger-Abteilung 225 umbenannt. Am 1. Oktober 1943 zur Panzerjäger-Abteilung 753 umgewandelt.
Neu aufgestellt im März 1944.

Ersatztruppenteil war die Panzerabwehr-Ersatz-Abteilung 20.

 

Aufklärungs-Abteilung 225

Aufgestellt am 26. August 1939. Am 7. Februar 1940 aufgelöst und auf eine Radfahr-Schwadron 225 verkleinert. Diese wurde mit der Panzerjäger-Abteilung 225 verschmolzen.

Ersatztruppenteil war die Aufklärungs-Ersatz-Abteilung 13.

 

Füsilier-Bataillon 225

Aufgestellt am 15. September 1943 in Nordrußland mit vier Kompanien.

Ersatztruppenteil war die Aufklärungs-Ersatz-Abteilung 376.

 

Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 225

Aufgestellt am 26. August 1939 mit zwei Kompanien.

Ersatztruppenteil war die Nachrichten-Ersatz-Abteilung 20.

 

Infanterie-Divisions-Nachschubführer 225

Aufgestellt am 26. August 1939. Am 15. Oktober 1942 in
Kommandeur der Infanterie-Divisions-Nachschubtruppen 225 und am 1. September 1944 in
Divisions-Versorgungs-Regiment 225 umbenannt.

Ersatztruppenteil war die Fahr-Ersatz-Abteilung 10.

 

Verwaltungseinheiten 225

 

Sanitätseinheiten 225

    Sanitätskompanie 225 (besp.)

    Feldlazarett 225

    1. / Krankenkraftwagenzug 225

    2. / Krankenkraftwagenzug 225

 

Veterinärkompanie 225