Infanterieführer V

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Der Infanterieführer V wurde bei der Bildung des 100.000 Mann-Heeres der Reichswehr im Wehrkreis V aufgestellt. Der Stab wurde dabei in Stuttgart, im Wehrkreis V, stationiert. Der Stab war für die taktische Führung der Infanterie-Regimenter der 5. Division der Reichswehr zuständig. Im Frühjahr 1934 befand sich der Stab in Kassel, damals ebenfalls Wehrkreis V. Bis zum Herbst 1934 wurde der Stab dann nach Gießen, damals ebenfalls Wehrkreis V, verlegt. Am 1. Oktober 1934 wurde der Stab bei der Erweiterung der Reichswehr zum Divisionsstab ausgebaut. Aus Tarnungsgründen behielt er aber dabei noch die Bezeichnung Infanterieführer V.

 

2. Kommandeure:

Generalleutnant Ernst Kabisch Aufstellung - 15. Juni 1921

Generalmajor Friedrich Kumme 16. Juni 1921 - 31. Januar 1923

Generalmajor Konrad Kraehe 1. Februar 1923 - (1924)

Generalleutnant Erich Wöllwarth 1. Oktober 1924 - 31. Mai 1926

Generalmajor Edwin von Stülpnagel 1. Juni 1926 - 31. Oktober 1928

Generalmajor Emil Fleck 1. November 1928 - 31. Januar 1930

Generalmajor Richard Waenker von Dankenschweil 1. Februar 1930 - 31. Oktober 1930

Generalleutnant Hans Halm 1. November 1930 - 30. September 1931

Generalleutnant Wolfgang Muff 1. Oktober 1931 - 30. September 1932

Generalmajor Hermann Geyer 1. Oktober 1932 - 1. Februar 1933

???

Oberst Erwin Oßwald 1. März 1933 - 30. September 1934