1. Division

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Die 1. Division der Reichswehr wurde bei der Bildung des 100.000 Mann-Heeres der Reichswehr im Wehrkreis I aufgestellt. Die Einheiten wurden dabei aus den Einheiten der Reichswehr-Brigaden 1 und 20 gebildet. Der Stab wurde in Königsberg, im Wehrkreis I, stationiert. Der Divisionskommandeur war gleichzeitig der Befehlshaber im Wehrkreis I. 1931 verlegte der Stab in drei neue Gebäude in der Cranzer Allee. Bei der Erweiterung der Reichswehr im Oktober 1934 bildete der Stab das Generalkommando I. Armeekorps, vorerst noch unter der Tarnbezeichnung Befehlshaber im Wehrkreis I.

 

2. Kommandeure:

Generalleutnant Johannes von Dassel 1. Oktober 1920 - 31. Oktober 1923

Generalleutnant Wilhelm Heye 1. November 1923 - 31. Oktober 1926

Generalleutnant Friedrich Freiherr von Esebeck 1. November 1926 - 30. September 1929

Generalleutnant Werner von Blomberg 1. Oktober 1929 - 30. Januar 1933

Generalleutnant Walther von Brauchitsch 1. Februar 1933 - Umbenennung

 

Chef des Stabes:

Oberstleutnant Robert Bürkner (1920) - 1. August 1921

Oberstleutnant Waldemar Erfurth 1. August 1921 - 31. März 1924

Oberstleutnant Freiherr von Fritsch 1. April 1924 - 31. Januar 1926

Oberst Hans Feige 1. Februar 1926 - 31. Januar 1929

Oberst Erich von Bonin 1. Februar 1929 - 31. Januar 1931

Oberst Walter von Reichenau 1. Februar 1931 - 31. Januar 1933

Oberst Erich Hoepner 1. Februar 1933 - Umbenennung

 

3. Gliederung:

Infanterieführer I

1. (Preußisches) Infanterie-Regiment

2. (Preußisches) Infanterie-Regiment

3. (Preußisches) Infanterie-Regiment

Artillerieführer I

1. (Preußisches) Artillerie-Regiment

1. (Preußisches) Pionier-Bataillon

1. (Preußische) Nachrichten-Abteilung

1. (Preußische) Kraftfahr-Abteilung

1. (Preußische) Fahr-Abteilung

1. Sanitäts-Abteilung