Artillerieführer V

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Der Artillerieführer V wurde bei der Bildung des 100.000 Mann-Heeres der Reichswehr im Wehrkreis V aufgestellt. Der Stab wurde dabei in Stuttgart, damals im Wehrkreis V, stationiert. Der Stab war für die taktische Führung der Artillerie der 5. Division der Reichswehr zuständig. Am 1. Oktober 1934 wurde der Stab bei der Erweiterung der Reichswehr nach Würzburg, damals ebenfalls Wehrkreis V, verlegt und zum Divisionsstab ausgebaut. Aus Tarnungsgründen behielt er aber dabei noch die Bezeichnung Artillerieführer V.

 

2. Kommandeure:

Generalmajor Rudolf Bleidorn Aufstellung - 15. Juni 1921

Oberst Horst von Metzsch 16. Juni 1921 - 30. September 1922

Generalleutnant Max Föhrenbach 1. Oktober 1922 - 31. Januar 1928

Oberst Wilhelm Ritter von Leeb 1. Februar 1928 - 1. Februar 1929

Oberst Karl Eberth 1. Februar 1929 - 1. Februar 1930

Generalleutnant Leonhard Kaupisch 1. Februar 1930 - 30. September 1932

Generalmajor Fritz Brandt 1. Oktober 1932 - 30. September 1934