Division Nr. 471

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Aufgestellt am 28. September 1942 in Hannover als Stab für sämtliche Ersatztruppenteile des Wehrkreis XI an Stelle der nach Belgien verlegten Reserve-Divisionen 171 und 191. Im Januar 1945 stellte die Division als Gneisenau-Verband die Division Deneke nach Pommern zur Heeresgruppe Weichsel. Ende März 1945 wurde die gesamte Division im Rahmen der Gotenbewegung an die Front vorgezogen, aber geteilt.

 

2. Kommandeure:

28. September 1942 Generalleutnant Erich Denecke

Februar 1945 Generalleutnant Ernst Häckel

 

3. Gliederung:

1943:

Grenadier-Ersatz-Regiment 551

Grenadier-Ersatz-Regiment 561

Grenadier-Ersatz-Regiment 571

Artillerie-Ersatz-Regiment 13

Aufklärungs-Ersatz-Abteilung 14

Panzer-Pionier-Ersatz-Bataillon 19

Pionier-Ersatz-Bataillon 4

Bau-Pionier-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung 11

Fahr-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung 11

Kraftfahr-Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung 11

 

1945:

an die Westfront:

Grenadier-Ausbildungs-Regiment 551     

Grenadier-Ausbildungs-Regiment 571      

Artillerie-Ausbildungs-Abteilung 19   

Nachrichten-Ausbildungs-Abteilung 13       

Panzer-Pionier-Ausbildungs-Bataillon 19       

Landschützen-Ausbildungs-Bataillon 11       

Lehrstab XI
       
Offiziers-Nachwuchs-Abteilung der Artillerie 31
       
Heeres-Unteroffiziers-Schule für Nebeltruppen
       
Heeres-Unteroffiziers-Schule für Infanterie 11
       
an die Ostfront:   

Grenadier-Ausbildungs-Regiment 561
   
Artillerie-Ausbildungs-Regiment 13   

Pionier-Ausbildungs-Bataillon 4
       
Bau-Pionier-Ausbildungs-Bataillon 11