Kommandeur der Ersatztruppen VI
156. Division
Division Nr. 156

 

Feldpostnummern ab 1941: In der Feldpostübersicht wurde der Name der Einheit im Winter 1941/1942 auf 156. Infanterie-Division geändert.

Einheit Feldpostnummer
Kommando 156. Division 45685

1. Einsatz und Unterstellung:

Aufgestellt am 26. August 1939 als Kommandeur der Ersatztruppen VI in Münster, Wehrkreis VI. Der Stab wurde im Herbst 1939 nach Westpreußen in den Wehrkreis XX verlegt. Der Stab wurde in Thorn beheimatet. Am 15. November 1939 wurde der Stab in 156. Division umbenannt. Am 20. Dezember 1939 wurde die Division zur Division Nr. 156 umbenannt. Am 26. August 1940 wurde die Division auch nach Köln in den Wehrkreis VI zurück verlegt. Am 24. Juli 1941 wurde die Division nach Spa in Belgien verlegt. Bei der Umgliederung des Ersatzheeres wurde die Division Nr. 156 am 5. Oktober 1942 in 156. Reserve-Division umbenannt.

 

2. Kommandeure:

26. August 1939 Generalleutnant Max Noack

15. August 1942 Generalleutnant Richard Baltzer

 

3. Gliederung:

März 1940

Infanterie-Ersatz-Regiment 211

Infanterie-Ersatz-Regiment 227

Infanterie-Ersatz-Regiment 253

Infanterie-Ersatz-Regiment 254

Artillerie-Ersatz-Regiment 16

Artillerie-Ersatz-Regiment 26

Panzerjäger-Ersatz-Abteilung 6

Pionier-Ersatz-Bataillon 253

Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 6

Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 26

September 1940

Infanterie-Ersatz-Regiment 26

Infanterie-Ersatz-Regiment 211

Infanterie-Ersatz-Regiment 227

Infanterie-Ersatz-Regiment 253

Infanterie-Ersatz-Regiment 254

Artillerie-Ersatz-Regiment 16

Artillerie-Ersatz-Regiment 26

Pionier-Ersatz-Bataillon 16

Pionier-Ersatz-Bataillon 253

Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 26

August 1941

Infanterie-Ersatz-Regiment 26

Infanterie-Ersatz-Regiment 227

Infanterie-Ersatz-Regiment 254

Artillerie-Ersatz-Abteilung 26

Artillerie-Ersatz-Abteilung 254