Befehlshaber der Kreuzer (B.d.K.)

 

1. Einsatz und Unterstellung:

Der Befehlshaber der Kreuzer (B.d.K.) entstand am 1. August 1940 durch die Umbenennung des Befehlshabers der Aufklärungsstreitkräfte (B.d.A.) Dabei wurden die Panzerschiffe, jetzt schwere Kreuzer genannt, unterstellt. Außerdem wurde der B.d.K. Gerichtsherr der Schlachtschiffe. Der Führer der Torpedoboote und der Füherer der Zerstörer wurden direkt dem Flottenkommando unterstellt und schieden somit aus dem Befehlsbereich des B.d.K. aus. Die Dienststelle wurde im Oktober 1941 aufgelöst.

Neu gebildet am 3. Juni 1942 durch die Umbenennung des Befehlshabers der Schlachtschiffe (B.d.S). Im Februar 1943 in Befehlshaber der Kampfgruppe (B.d.K.) umbenannt.

 

2. Befehlshaber:

August 1940 Vizeadmiral Schmundt

 

Juni 1942 Vizeadmiral Kummetz

Februar 1943 Admiral Kummetz

 

3. direkt unterstellte Einheiten:

1940:

Kreuzer Emden

Kreuzer Königsberg

Königsberg Karlsruhe

Kreuzer Köln

Kreuzer Leipzig

Kreuzer Nürnberg

Panzerschiff Deutschland

Panzerschiff Admiral Scheer