Artillerie-Kommandeur 18 (Arko 18)

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab 19384

Aufgestellt am 6. Oktober 1936 in Liegnitz. Bei Kriegsbeginn wurde der Stab dem VIII. Armeekorps unterstellt und am 30. September 1939 Heerestruppe. Am 1. Juli 1943 wurde der Stab dem L. Armeekorps unterstellt.

Am 1. März 1939 unterstand dem Stab:
Artillerie-Regiment 18

II./Artillerie-Regiment 54

Beobachtungs-Abteilung 28

Am 14. April 1944 unterstanden dem Stab beim L. Armeekorps:
Artillerie-Regiments-Stab 110

Artillerie-Regiments-Stab 787
I. / Artillerie-Regiment 818
Artillerie-Abteilung 526
Artillerie-Abteilung 536
Artillerie-Abteilung 850
Artillerie-Abteilung 833
Artillerie-Abteilung 856
II. / Artillerie-Lehr-Regiment 2
1. / Artillerie-Abteilung 511
2. / Artillerie-Abteilung 817
leichte Beobachtungs-Abteilung 39

Am 15. Mai 1944 unterstanden dem Stab beim L. Armeekorps:
Artillerie-Regiments-Stab 49

Artillerie-Regiments-Stab 787
I. / Artillerie-Regiment 818
Artillerie-Abteilung 526
Artillerie-Abteilung 85
Artillerie-Abteilung 536 (zur Auffrischung im Raum Opotschka als Armeereserve)
Artillerie-Abteilung 833
II. / Artillerie-Lehr-Regiment 2
1. / Artillerie-Abteilung 511
leichte Beobachtungs-Abteilung 39

Am 14. Juni 1944 unterstanden dem Stab beim L. Armeekorps:
Artillerie-Regiments-Stab 781
I. / Artillerie-Regiment 818
Artillerie-Abteilung 850
II. / Artillerie-Lehr-Regiment 2
1. / Artillerie-Abteilung 511
leichte Beobachtungs-Abteilung 39

Kommandeure:

Generalleutnant Hans Kratzert 6. Oktober 1936 - 1. März 1938

Generalmajor Johann Sinnhuber 1. März 1938 - 21. Mai 1940

Generalmajor Walter Kossack 24. Mai 1940 - 1. Juli 1942

Oberst Dr. Karl Koske 1942 - 31. Oktober 1943