Artillerie-Kommandeur 122 (Arko 122)

 

Feldpostnummern: wurde 1943 kurzzeitig gestrichen und danach wieder der gleichen Einheit zugeteilt.

Einheit Feldpostnummer
Stab 17740

Aufgestellt am 1. April 1940. Der Stab war Heerestruppe in Frankreich, dann in Mittelrußland und ab 1944 in Italien.

Am 17. November 1941 unterstanden dem Stab beim XXIII. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 62

schwere Artillerie-Abteilung 634
II. / Artillerie-Regiment 39
schwere Artillerie-Abteilung 816
Beobachtungs-Abteilung 22

Am 28. Dezember 1941 unterstanden dem Stab beim XXIII. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 61

schwere A
rtillerie-Abteilung 634
II. / Artillerie-Regiment 39
schwere Artillerie-Abteilung 816
Beobachtungs-Abteilung 22

Am 13. April 1942 unterstanden dem Stab beim XXIII. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 39

II. / Artillerie-Regiment 62
schwere Artillerie-Abteilung 634

Am 10. Mai 1942 unterstanden dem Stab beim XXIII. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 39

II. / Artillerie-Regiment 62

Am 16. Juni 1942 unterstanden dem Stab beim XXIII. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 39

Am 29. April 1943 unterstanden dem Stab beim XXXVIII. Panzerkorps:
Artillerie-Regiments-Stab z.b.V. 70
III. / Artillerie-Regiment 109
schwere Artillerie-Abteilung 109
Artillerie-Abteilung 101
I. / Artillerie-Regiment 108
Sturmgeschütz-Abteilung 911

Am 25. Juni 1943 unterstanden dem Stab beim XXXVIII. Panzerkorps:
III. / Artillerie-Regiment 109
II. / Artillerie-Regiment 108
Sturmgeschütz-Abteilung 911

Kommandeure:

Generalmajor Max Lindig 1. April 1940 - 25. März 1942 (wurde HArko 307)

Oberst Gerhard Graßmann 25. März 1942 - 6. November 1942

Oberst Hugo Beißwänger 30. November 1942 - 10. Januar 1943

Oberst Wilhelm Strecker 10. Januar 1943 - Dezember 1944 (wurde HArko 307)

Generalmajor Helmuth von Ilsemann 1. Januar 1945 - 2. Mai 1945