Artillerie-Kommandeur 113 (Arko 113)

 

Feldpostnummern:

Einheit Feldpostnummer
Stab 38406

Aufgestellt am 1. Oktober 1939 in Potsdam durch die dortige Kriegsschule als Artillerie-Führer 113. Am 1. April 1940 zum Artillerie-Kommandeur 113 umbenannt. Der Stab wurde am 22. November 1944 zum Armeekommando 1463 beim LXIII. Armeekorps umgewandelt.

Am 29. Februar 1940 unterstanden dem Stab beim XXVI. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 677
III. / Artillerie-Regiment 677
schwere Artillerie-Abteilung 629
II. / Artillerie-Regiment 54
I. / Artillerie-Regiment 58
Beobachtungs-Abteilung 4

Am 22. Juli 1940 unterstanden dem Stab beim XXVI. Armeekorps:
II. / Artillerie-Regiment 61

Beobachtungs-Abteilung 554

Am 1. Januar 1941 unterstanden dem Stab beim XXVI. Armeekorps
II. / Artillerie-Regiment 61
Beobachtungs-Abteilung 12

Am 22. Februar 1941 unterstanden dem Stab beim XXVI. Armeekorps
II. / Artillerie-Regiment 61
Beobachtungs-Abteilung 12

Am 20. Juni 1941 unterstanden dem Stab beim XXVI. Armeekorps
Artillerie-Regiment 818
schwere Artillerie-Abteilung 633
Beobachtungs-Abteilung 12

Am 24. Dezember 1942 unterstanden dem Stab beim XXVI. Armeekorps
Artillerie-Regiments-Stab z.b.V. 782
Artillerie-Regiments-Stab z.b.V. 818
Artillerie-Abteilung 615
Artillerie-Abteilung 854
Artillerie-Abteilung 856
II. / Artillerie-Lehr-Regiment
Artillerie-Abteilung 624
Artillerie-Abteilung 641
Eisenbahn-Batterie 691
Heeres-Küsten-Artillerie-Abteilung 143
Heeres-Küsten-Artillerie-Batterie 507
Stellungs-Beobachtungs-Abteilung 47
1/2 Beobachtungs-Abteilung 24
11 Rohre leichte Feldhaubitze (p)
29 Rohre 22-cm Mörser 531 (f)
3 Rohre 7,5-cm Kanonen (r)

Kommandeure:

Generalleutnant z. V. Ferdinand von Selle Aufstellung - 1942

Oberst Gerhard Reuß Juli 1942 - 15. Oktober 1942

Oberst Johannes Bruhns 15. Oktober 1942 - 24. Dezember 1942

Oberst Hans-Joachim Fouquet 24. Dezember 1942 - 10. Juni 1943

Generalmajor Werner Heucke 10. Juni 1943 - 10. Juli 1944

Generalmajor Wilhelm Metger (10. Juli 1944)